eine Höhle bauen

Eine Decke über zwei Stühle legen. Hauptsache, es kommt kaum noch Licht hinein. Die Außenwelt so gut es geht abschirmen, sodass nur noch dumpf ihre Geräusche in unsere Höhle dringen.
Dann eine Taschenlampe nehmen und alles, was man so braucht: ein gutes Buch, ein paar Kekse und einige Kissen für die Gemütlichkeit.
Es waren so wenige und simple Dinge, die man als Kind benötigte, um sich stundenlang zu beschäftigen.

Wann hört das eigentlich auf? Wenn man erwachsen ist, baut man sich andere Höhlen. Ein Haus, den sicheren Job, Besitz.

Oder?

Also mir würde so eine kleine Höhle manchmal immer noch ganz schön gut tun.

 

Beitragsbild: Unsplash

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s